0 Punkte
Gefragt von (110 Punkte)
Hallo allerseits,

ich habe vor zwei Jahren komplett mit dem Rauchen aufgehört (juhuuu). Da ich momentan unter ziemlichen Stress stehe (Prüfungsphase, nebenbei Arbeiten und Freunde treffen darf auch nicht zu kurz kommen) hat mir ein Kumpel empfohlen, mal CBD Blüten auszuprobieren..

Das soll angeblich nicht high machen, aber beruhigen und entspannend wirken.

Ich würde die Blüten gern mal ausprobieren, aber ich will auf keinen Fall wieder anfangen zu rauchen.. Wie kann ich die sonst kombinieren? Vielleicht backen oder auskochen?
Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben... :-)
Beste Grüße, Juli.

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet von (140 Punkte)

Hey Juli,

erstmal herzlichen Glückwunsch zum Nichtraucher-Dasein. Auch wenn das Ereignis mittlerweile 2 Jahre her ist.. Aber eine Angewohnheit nicht wieder anzufangen, ist auch ein Erfolg. Ich kann verstehen, dass du vor einem Rückfall Angst hast. Da der Geschmack von CBD Blüten allerdings nichts mit Tabak gemein hat und du deine letzte Zigarette vor zwei Jahren geraucht hast, rechne ich mit keiner Gefahr diesbezüglich. Du kennst dich aber am besten und musst selbst entscheiden, ob du dir den Konsum von CBD Blüten in dieser Form zutraust. Ansonsten kannst du die Produkte auch Vaporisator dampfen. Das erinnert dich vielleicht etwas weniger an das Rauchen von Tabak? Auch die Verarbeitung zu Lebensmitteln oder das Aufbrühen als Tee sind beliebte Varianten. Wenn du die Blüten erstmal Zuhause hast, kannst du jedes Mal individuell entscheiden, wie du sie heute zu dir nehmen möchtest. Meiner Erfahrung nach entfaltet sich die Wirkung von CBD schneller, wenn du die Blüten rauchst oder verdampfst.

Dein Kumpel hat Recht. CBD stammt aus industriellem Nutzhanf, was einen geringen THC Gehalt mit sich bringt. Die Pflanzen werden extra so gezüchtet, dass man am Ende einen hohen Cannabidiol-Anteil und quasi kein THC vorfindet. Man möchte die Vorteile der Pflanze Hanf nutzen und beim Konsumenten keine bewusstseinsverändernden Effekte erzielen. CBD ist nicht mit Haze oder Cannabis gleichzusetzen. Beim Anbau wird auf höchste Qualität gesetzt, was auch den teilweise recht hohen Preis von CBD rechtfertigt. Viele Blüten stammen aus Österreich. Aufgrund dessen eröffnet auch ein CBD Shop nach dem anderen in Deutschland. Die Produkte sind legal verkäuflich und man kann sich als Interessent gemütlich in einem Shop beraten lassen. Bei mir um die Ecke hat auch erst einer aufgemacht und ich teste die Produkte gerade fleißig. Mit etwas mehr Erfahrung kannst du deinen Nachschub auch easy übers Internet kaufen: https://www.alpenkraut-cbd.com/produkt-kategorie/cbd-blueten/ Meine Lieblingssorten sind übrigens Redwood Kush, Orange Bud und Royal Gorilla. Ganz anders schmeckt dagegen Amnesia Haze. Probier dich einfach mal durch!

Stelle Deine Frage auf Wie-Wer-Was-Warum.de und erhalte gute Antworten

Teile Deine Frage auf den sozialen Netzwerken und erreiche mehr Leute! So bekommst Du sicher mehr Antworten!

www.rc-webdesign-und-internet.de Besucher

Sie wollen Geld sparen?
Hier können Sie Banken vergleichen!

...