0 Punkte
Gefragt von (1.4k Punkte)
Hallo Leute!

Im Urlaub gehe ich am liebsten einkaufen und stöbere nach Lebensmitteln, die ich nicht kenne. Voll oft bringe ich meinen Freunden und meinen Eltern dann so Zeug mit und wir probieren uns durch. Ist echt ganz lustig, vor allem wenn man die Sprache nicht versteht. Macht ihr das genau so oder bringen euch eure Freunde auch immer Kulinarisches von ihren Reisen mit? Was war das Verrückteste, was ihr bisher probiert habt?

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von (3.6k Punkte)

Ich bin leider eher der Feinschmecker und habe einen "exquisiten" Gaumen, wie man so schön sagt xD Bin auch sehr wählerisch in dem, was ich esse. Euer Brauch klingt cool, aber regelmäßig wäre das nichts für mich. Da hätte ich viel zu viel Angst :'D 

Das Ausgefallenste, was ich mal probiert habe waren Algenblätter aus Thailand. Wahrscheinlich isst man das da so als "Snack" wie bei uns Esspapier - könnte ich mir zumindest vorstellen. Ich dachte mir so, Algen isst man ja auch beim Sushi also kannst nicht so schlimm sein xD 

Das Leckerste was ich je aus dem Ausland probiert habe war auf jeden Fall Beef Jerkey... Auf den ersten Blick denkt man, dass das wieder nur so ein Beispiel ungesunder, dickmachender Ami-Küche ist. Tatsächlich ist Beef Jerkey aber auch recht gesund, weil es viel Fett und wenig Proteine enthält (Quelle: https://www.jerkyland.de/beef-jerkey/

Immer, wenn jemand den ich kenne in die USA gefahren ist MUSSTE derjenige mir eine Tüte Jack Link's mitbringen... Bis mir das zu selten war und ich es auch mal selbst ausprobiert hab. Lange nicht so gut aber auf jeden Fall nah dran :) 

0 Punkte
Beantwortet von (3.6k Punkte)

smiley

meldet sich leider keiner mehr

0 Punkte
Beantwortet von (580 Punkte)
Ich finde das auch cool! Ich probiere auch super gerne neue Sachen und lokale Gerichte. Da ich mich vegan ernähre ist das nicht immer möglich, aber ich suche vor Ort immer, ob es die jeweiligen Sachen auch als pflanzliche Alternativen gibt. Vor Ort fand ich in Südafrika beispielsweise Bobotie super und Bunny Chow (Curry, das in einem ausgehöhltem Weißbrot ist und das man dann mit den Händen mit dem Brot ist).
Ich bringe auch am Liebsten Kulinarisches mit, weil ich finde, dass man da mehr davon hat (eine neue Erfahrung) als von anderen Mitbringseln, die man dann nur "rumstehen" hat. Als ich mich noch nicht vegan ernährt habe, waren das Verrückteste glaube ich Insektenchips, die ein Freund aus den USA mitgebracht hatte.
Das ekligste fand ich bisher Marmite (UK)/Vegemite (Australien).
0 Punkte
Beantwortet von (350 Punkte)
Hey,

das ist genau die richtige Einstellung. Im Urlaub probiere ich mich auch immer durch die Küche des Ziellandes durch. Um die Kultur des Landes besser kennenzulernen, gehört es einfach dazu, einheimisches Essen zu probieren. Seit einigen Jahren verzichte ich zudem zum Großteil auf Fleischkonsum, die einzigen Ausnahmen sind im Urlaub, wenn ich neue Gerichte des Ziellandes probieren will. Da kommt einfach meine Neugierde durch. Diese Leute, die im Urlaub zu McDonalds gehen, kann ich absolut nicht verstehen.

Stelle Deine Frage auf Wie-Wer-Was-Warum.de und erhalte gute Antworten

Teile Deine Frage auf den sozialen Netzwerken und erreiche mehr Leute! So bekommst Du sicher mehr Antworten!

www.rc-webdesign-und-internet.de Besucher

Sie wollen Geld sparen?
Hier können Sie Banken vergleichen!

...