0 Punkte
Gefragt von (350 Punkte)
Hallo, ich habe mehrere Bandscheibenvorfälle und wurde deswegen auch schon operiert. In meinen aktuellen Job als Paketzusteller kann ich definitiv nicht zurück da die körperliche Belastung zu groß ist.

Mein gelernter Beruf ist Werkzeugmacher. In diesem Beruf habe ich jedoch nur kurzzeitig gearbeitet. Im Laufe meines Lebens (bin jetzt 46) habe ich jedoch viele Tätigkeiten (ohne IHK-Prüfung) ausgeführt. Unter anderem als Versicherungskaufmann, Disponent, Betriebsleiter und war im IT-Bereich selbständig und habe dabei Diplominformatiker ausgebildet.

Gerne würde ich jetzt eine Weiterbildung zum Meister (Industriemeister) machen um wieder Leute ausbilden zu dürfen. Ein unverbindliches Jobangebot im öffentlichen Dienst liegt mir bei erfolgreichen Abschluss vor.

Hat jemand eine Ahnung ob das von der Rentenkasse oder dem Arbeitsamt übernommen wird oder mir wenigstens während der Weiterbildung ein Überbrückungsgeld gezahlt wird?

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet von (12.4k Punkte)
Frag doch mal bei der Rentenversicherung oder beim Arbeitsamt nach. Ein Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben bei den bereits genannten Trägern wäre eventuell sinnvoll!

Stelle Deine Frage auf Wie-Wer-Was-Warum.de und erhalte gute Antworten

Teile Deine Frage auf den sozialen Netzwerken und erreiche mehr Leute! So bekommst Du sicher mehr Antworten!

www.rc-webdesign-und-internet.de Besucher
...